Dienstag, 16. August 2016

Fruchtige Erfrischung - Selfmade Eistee

So meine Lieben, hier war nun einige Wochen nichts los und es gab keine neuen Leckereien. Das lag daran, dass in letzter Zeit vieles vorzubereiten und zu planen war, nämlich meine eigene Hochzeit. Die ist nun auch schon wieder gute zwei Wochen her. Wahnsinn, wie die Zeit vergeht. Und dieser Tag überhaupt. Aber er war toll und wir würden nichts anders machen, es hat einfach alles gepasst. Wir sind glücklich und zufrieden und können die Flitterwochen kaum abwarten :-) Ich glaube erst dann können wir das Ganze auch nochmal so richtig realisieren.

Heute habe ich Euch erstmal etwas erfrischendes mitgebracht, und zwar Zitroneneistee, den Ihr ganz einfach selber machen könnt. Die Fotos schlummern schon lange auf dem Laptop, aber ich bin bisher nicht dazu gekommen, den Post zu machen. Nun hoffe ich, dass nochmal ein paar warme Tage kommen. Und selbst wenn nicht, der Eistee schmeckt natürlich auch bei 20 Grad.





 Für 1 Liter

3 Teebeutel schwarzen Tee
Zucker (weiß oder braun) nach Bedarf (3 - 5 EL)
2 Zitronen und/oder Limetten
Minze
Eiwürfel


Den schwarzen Tee mit 1 Liter Wasser kochen und 3 Minuten ziehen lassen, damit er nicht so stark wird. Den Zucker darin auflösen und den Eistee mit ein paar Eiswürfeln runterkühlen, damit er möglichst klar bleibt (das hat, wie man sieht, bei mir nicht so gut geklappt :-). Wenn der Eistee abgekühlt ist 1 1/2 Zitronen od. Limetten auspressen (das muss man am Besten probieren, je nachdem, wie sauer man es mag), den Rest der Zitrone in Spalten schneiden und als Deko verwenden. Ich habe dafür Zitronen- und Limettenspalten auf einen Holzspieß gesteckt.

Zum Schluss die Minze noch dazu geben, diese kann auch noch im Eistee etwas zerdrückt werden, damit sie ihr Aroma entfaltet. Vor dem Trinken natürlich die Eiswürfel nicht vergessen :-)


 
Ich finde, dieser Eistee ist eine gute Alternative zu den Zuckerbomben, die man so kaufen kann. Für Kinder kann man natürlich Früchtetee verwenden und z. B. Blaubeeren oder Himbeeren in das Glas geben.

So, das war's für's erste. Ich mache es mir dann wieder gemütlich
und starte morgen in meine (kurze) Arbeitswoche.

Liebe Grüße
Nicole




1 Kommentare:

  1. Sieht sehr lecker aus :) davon würde ich auch gerne eine Portion essen. Habe gerade deinen Blog entdeckt und bin total begeistert.
    Liebste Grüße, Anisa

    AntwortenLöschen

Ich freue mich natürlich über liebe Worte aber auch Kritik von Euch!

designed with love by beautiful dawn designs