Freitag, 31. Juli 2015

Schreibzeit 2015 // Bloggen und Alltag

Die liebe Bine von was eigenes hat für das Jahr 2015 das Projekt Schreibzeit ins Leben gerufen. Hierzu gibt es jeden Monat ein Thema, was Ende des Monats gepostet wird und jede/r kann dann seine Gedanken dazu teilen.


Mich hat das aktuelle Thema gleich angesprochen, weshalb ich jetzt auch hier sitze und meine Gedanken dazu schreibe. Auch, weil ich gerade Zeit habe. Meine Posts erscheinen oft unregelmäßig, was mich selber etwas stört. Gerne würde ich auch ca. 2 mal in der Woche einen Post online stellen. Nicht dass mir die Ideen fehlen. Einfach die Zeit. Und manchmal auch die Lust. Zwar habe ich noch keine Kinder, aber einen 40-Stunden-Job und 50 km einfach zur Arbeit. Ich fahre um 6 Uhr morgens los und bin um 17 Uhr abends wieder zu Hause. Dann wird meistens gekocht, gegessen und oft bin ich dann einfach froh, mich aufs Sofa setzen zu können und nichts zu tun. Allenfalls noch ein paar Blogs am Laptop lesen. Die knapp 2 Stunden, die man am Tag verfährt, machen sich dann doch bemerkbar. Ich würde auch soo gerne länger schlafen als bis 5 Uhr aber dann bin ich ja noch später zu Hause...also auch nicht optimal... Man möchte an dem Ganzen gern was ändern, aber schafft es nicht so richtig oder traut sich nicht...Und das widerum stört mich.

Ich bereite meine Posts meistens am Wochenende vor bzw. backe und fotografiere und danach oder auch mal unter der Woche werden dann Bilder bearbeitet und der Post geschrieben. Mal backe ich auch 2-3 Dinge am Wochenende, um für die nächsten 1-2 Wochen schon etwas fertig zu haben. Doch immer geht das auch nicht, denn wer soll das dann alles essen? Schließich müssen wir auch etwas auf unsere Linie achten ;-) Daneben möchte ja noch der Haushalt gemacht werden und mit Freunden möchte man am Wochenende auch mal was unternehmen. Und bei schönem Wetter möchte man ja auch raus.

Oft nutze ich auch die Zeit, wenn meine bessere Hälfte am Wasser sitzt, er ist nämlich Angler. Dann geht er seinem Hobby nach und ich kann das zu Hause tun. Denn man möchte ja auch nicht Stunden in der Küche stehen und PC sitzen, wenn man abends nur ein paar Stunden Zeit zusammen hat. Dennoch hat er viel Verständnis dafür und unterstützt mich auch bei allem, was ich tue. Danke dafür.

Dennoch frage ich mich... wie wird das mal mit Kindern? Habe ich dann überhaupt noch Zeit dafür? Aber vielleicht organisiert man sich dann auch generell anders. Somit respekt an alle Muttis, ob mit oder ohne Blog :-)

So, nun setze ich mich noch ein paar Minuten auf die Couch und dann gehen wir lecker essen.
In diesem Sinne, bis bald hoffentlich.

Liebe Grüße
Nicole

1 Kommentare:

  1. Spannend, dass Du schreibst, dass Du gerne etwas ändern möchtest, aber nicht weisst wie... oder Dich vielleicht nicht traust? Du solltest Dir auf jeden Fall keinen Stress machen, aber immer mal wieder darüber nachdenken und vielleicht Deine Gedanken auch notieren.
    Manchmal erscheint dann doch die Lösung vor dem inneren Auge!
    Danke, dass Du bei #Schreibzeit mitgemacht hast!
    LG Bine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich natürlich über liebe Worte aber auch Kritik von Euch!

designed with love by beautiful dawn designs