Freitag, 31. Juli 2015

Schreibzeit 2015 // Bloggen und Alltag

Die liebe Bine von was eigenes hat für das Jahr 2015 das Projekt Schreibzeit ins Leben gerufen. Hierzu gibt es jeden Monat ein Thema, was Ende des Monats gepostet wird und jede/r kann dann seine Gedanken dazu teilen.


Mich hat das aktuelle Thema gleich angesprochen, weshalb ich jetzt auch hier sitze und meine Gedanken dazu schreibe. Auch, weil ich gerade Zeit habe. Meine Posts erscheinen oft unregelmäßig, was mich selber etwas stört. Gerne würde ich auch ca. 2 mal in der Woche einen Post online stellen. Nicht dass mir die Ideen fehlen. Einfach die Zeit. Und manchmal auch die Lust. Zwar habe ich noch keine Kinder, aber einen 40-Stunden-Job und 50 km einfach zur Arbeit. Ich fahre um 6 Uhr morgens los und bin um 17 Uhr abends wieder zu Hause. Dann wird meistens gekocht, gegessen und oft bin ich dann einfach froh, mich aufs Sofa setzen zu können und nichts zu tun. Allenfalls noch ein paar Blogs am Laptop lesen. Die knapp 2 Stunden, die man am Tag verfährt, machen sich dann doch bemerkbar. Ich würde auch soo gerne länger schlafen als bis 5 Uhr aber dann bin ich ja noch später zu Hause...also auch nicht optimal... Man möchte an dem Ganzen gern was ändern, aber schafft es nicht so richtig oder traut sich nicht...Und das widerum stört mich.

Ich bereite meine Posts meistens am Wochenende vor bzw. backe und fotografiere und danach oder auch mal unter der Woche werden dann Bilder bearbeitet und der Post geschrieben. Mal backe ich auch 2-3 Dinge am Wochenende, um für die nächsten 1-2 Wochen schon etwas fertig zu haben. Doch immer geht das auch nicht, denn wer soll das dann alles essen? Schließich müssen wir auch etwas auf unsere Linie achten ;-) Daneben möchte ja noch der Haushalt gemacht werden und mit Freunden möchte man am Wochenende auch mal was unternehmen. Und bei schönem Wetter möchte man ja auch raus.

Oft nutze ich auch die Zeit, wenn meine bessere Hälfte am Wasser sitzt, er ist nämlich Angler. Dann geht er seinem Hobby nach und ich kann das zu Hause tun. Denn man möchte ja auch nicht Stunden in der Küche stehen und PC sitzen, wenn man abends nur ein paar Stunden Zeit zusammen hat. Dennoch hat er viel Verständnis dafür und unterstützt mich auch bei allem, was ich tue. Danke dafür.

Dennoch frage ich mich... wie wird das mal mit Kindern? Habe ich dann überhaupt noch Zeit dafür? Aber vielleicht organisiert man sich dann auch generell anders. Somit respekt an alle Muttis, ob mit oder ohne Blog :-)

So, nun setze ich mich noch ein paar Minuten auf die Couch und dann gehen wir lecker essen.
In diesem Sinne, bis bald hoffentlich.

Liebe Grüße
Nicole

Samstag, 11. Juli 2015

Let's cook together - Eiszeit mit KiBa-Eis am Stiel

Wie schon im letzten Post angekündigt, gibt es heute noch ein Kirschrezept. Okay, es war für Freitag angekündigt, aber da ich gestern im kleinen Kreise ein wenig Geburtstag gefeiert habe, habe ich es doch nicht mehr geschafft, noch den Post zu schreiben. Dafür eben heute.

Diesen Monat bin ich wieder bei der Aktion Let's cook together von Ina dabei. Thema für den Monat Juli war Eiszeit! - Süße Abkühlung für heiße Tage. Na da simma doch gleich mit dabei. Nachdem wir ja so viele Kirchen hatte, musste ich die auf jeden Fall noch verarbeiten. Bei uns ist ein Getränk namens KiBa bekannt - Kirsch-Bananen-Saft. Ich weiß aber nicht, wie weit verbreitet das ist, oder ob es da nur in Bayern gibt bzw. so heißt. Somit dachte ich mir, da wäre doch als Eis auch was und habe gleich losgelegt. Und es kann wirklich jeder nachmachen.


Für 6 Eis am Stiel-Förmchen:

200 g entsteinte Kirschen
 50 g Zucker
1 reife Banane
100 ml Milch
2 EL Zucker
evtl. etwas Bananensaft


 Die Kirschen mit dem Zucker aufkochen, 5 Min köcheln, pürrieren und abkühlen lassen. 
Die Banane mit der Milch und dem Zucker pürrieren. Wenn es noch zu dickflüssig ist, kann man noch etwas Bananensaft oder auch mehr Milch zugeben. Dann die Förmchen zur Hälfte mit dem Bananenpüree füllen und ca. 45 Mins anfrieren lassen. Dann mit dem Kirchpüree auffüllen, Stiel reinstecken und 4-5 Stunden durchfrieren lassen. Am Besten über Nacht.



So, das war es für heute.
Jetzt geht es erstmal ein paar Tage in den Urlaub
an den Gardasee. 
Habt noch ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße
Nicole


Dienstag, 7. Juli 2015

Leckere Kirschmarmelade mit Cassislikör

Puh, es ist geschafft. Der Kirschbaum ist so gut wie abgeerntet und die Früchtchen verarbeitet. Und somit die leeren Marmeladengläser auch restlos aufgebraucht. Nun heißt es fleißig Marmelade futtern, bis es mit Pflaumen, Birnen & Co. weiter geht. Aber bis dahin haben wir ja noch etwas Zeit. Diese Marmelade habe ich letztes Jahr schon einmal ausprobiert und für lecker befunden. Und auch meine bessere Hälfte war begeistert. Der Cassislikör gibt einfach noch eine schöne Geschmacksnote. Der Alkohol verfliegt ja sowieso beim Kochen ;-)


Für 10-12 Gläser:

2 kg Kirschen
2 Päckchen Gelierzucker 2:1 (je 500 g)
6 cl Cassislikör


Die Kirschen waschen und entsteinen (nach dem Entsteinen abwiegen). Zusammen mit den beiden Päckchen Gelierzucker in einem großen Topf vermischen. 20 Minuten stehen lassen und aufkochen. 5 Minuten köcheln lassen, den Cassislikör zugeben und nochmal kurz aufkochen lassen. Mit einem Pürrierstab bis zur gewünschen Feinheit pürieren. Sollte sich doch noch ein Kirschkern eingeschlichen haben, schwimmen diese beim Kochen oben. Sie können vor dem Pürieren leicht entfernt werden. Abschmecken, bei Bedarf kann noch mehr Likör zugegeben werden. Dann auf einem kleinen (kalten) Teller einen Löffel Marmelade geben. Wenn diese auf dem Teller beginnt zu gelieren/fest zu werden, ist die Konsistenz richtig. Die Marmelade dann in heiß ausgespülte Gläser füllen und fest verschließen.


Das war es dann für Heute auch schon. Am Freitag gibt es noch ein weiteres, erfrischendes Kirschrezept. Achja, Kirschlikör habe ich auch noch angesetzt...mal sehen, ob der was wird. Ich finde jedenfalls, man wird schon vom Schnuppern betrunken :D

Bei uns zieht nun ein Gewitter auf, was der Hitze auch mal ganz gut tut.
Ich bin froh, dass es hier mal etwas durchziehen kann.
Dachgeschosswohnung und so ;-)
In diesem Sinne, bis Freitag!
Liebe Grüße Nicole


designed with love by beautiful dawn designs