Freitag, 3. Oktober 2014

Zweistöckige Zitronen-Schoko-Bananen-Fondanttorte

Schon lange wollte ich es mal ausprobieren, eine zweistöckige Torte zu machen und Blüten aus Fondant zu formen. Vor ein paar Monaten schon habe ich mich mit entsprechendem "Werkzeug" ausgestattet, bin aber bisher noch nicht zum Ausprobieren gekommen. Letztes Wochenende war jedoch nichts weiter geplant und somit hatte ich genügend Zeit und Ruhe. Und ich muss sagen, für das erste Mal sehen die Blümchen doch ganz gut aus oder? Und die Torte im ganzen gefiel mir auch recht gut. War ich schon ein kleines bisschen stolz drauf :-)


 Hach, der Anschnitt fiel mir schon ein wenig schwer *lach*


 Der obere Teil der Torte ist eine Zitronentorte mit Lemon Curd und die untere (wie man unschwer erkennen kann) eine Schokotorte. Die Rezepte stammen beide aus dem Buch "klitzekleine Glücklichmacher" von Daniela Klein. Sie hat so einen wunderbaren Blog!


Für die Zitronentorte 
Springform 18 cm Durchmesser

Teig:
 6 Eier, 1 Päckchen Vanillezucker
350 g Zucker, 350 g Butter (Raumtemperatur)
2-3 unbehandelte Zitronen
350 g Mehl, 1 Päckchen Backpulver
Butter für die Formen

Vaniellecreme:
290 g Butter (Raumtemperatur)
300 g Puderzucker, 30 ml Milch
1/2 TL flüssiges Vanilleextrakt

Lemon Curd-Creme:
100 g Butter (Raumtemperatur)
120 g Doppelrahmfrischkäse (Raumtemperatur)
10 g Puderzucker, 120 g Lemon Curd
700 g weißer Rollfondant
Lila Pasten-Lebensmittelfarbe (z.B. von Wilton)
(keine flüssige Farbe verwenden!)

evtl. Totenunterleger aus Pappe oder Cakeboard 18 cm Durchmesser


Den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Springform (oder 2) einfetten. Vanillezucker und Zucker cremig rühren und die Butter nach und nach hinzufügen. Die Zitronen heiß waschen, trocken tupfen, die Schale abreiben, den Saft auspressen und 100 ml abmessen.

Mehl und Backpulver mit der Hälfte der Zitronenschale mischen und abwechselnd mit dem Zitronensaft unter die Eimischung rühren. Den Teig gleichmäßig auf die Formen verteilen - gegebenenfalls wiegen - und den/die Kuchen im heißen Ofen 50-55 Minuten backen - Stäbchenprobe machen! Die Kuchen 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann herauslösen und auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen. Wenn die Böden erst am nächsten Tag zusammengesetzt werden, dann in Frischhaltefolie verpacken. 

Für die Vanillecreme die Butter mind. 7 Minuten cremig rühren. Den Puderzucker sieben und portionsweise hinzufügen. Milch und Vanilleextrakt zugeben. Weitere 5 Min. verrühren. Die Buttercreme kann sofort weiterverarbeitet werden. Für die Lemon Curd-Creme den Frischkäse mit dem Handrührgerät nach und nach mit der Butter mischen. Puderzucker dazusieben. Lemon Curd und restliche Zitronenschale zu der Frischkäsemischung geben und gut verrühren.

Die runde Kuppel der Tortenböden mit einem scharfen Messer abschneiden und die Böden jeweils einmal waagerecht in der Mitte durchschneiden, sodass vier Böden entstehen. Das Cakeboard am besten auf einen Drehteller oder drehbares Holzbrett legen und den ersten Boden darauf legen und eine dünne Schicht Lemon Curd-Creme auf der Oberfläche verteilen. Am Rand etwa 2 cm frei lassen, damit die Creme später keinen Kontakt zum Fondant bekommt. Mit dem zweiten und dritten Boden genauso verfahren. Den vierten Boden mit der Schnittfläche nach unten auflegen. Wenn die Torte noch ungleichmäßig ist, mit einem scharfen Messer begradigen.

Die ganze Torte nun mit einer dünnen Schicht Vanillecreme einstreichen. Das geht am Besten mit einer Palette auf dem Drehteller. Die Torte 30 Min. in den Kühlschrank stellen und dann eine zweite Schicht Vanillecreme auf die Torte streichen und Unebenheiten ausgleichen. 1 Stunde kalt stellen. Derzeit könnt ihr den Fondant mit der Pastenfarbe lila einfärben.


Für die Schoko-Bananen-Torte
Springform 26 cm Durchmesser
Das Rezept für 18 cm habe ich verdoppelt

Ganache:
1200 g Vollmilchkuvertüre
800 g Sahne

Teig (2 mal machen!!):
250 g Zucker
250 g Butter (Raumtemperatur)
4 Eier, 300 g Mehl
3 TL Kakaopulver
1 Päckchen Backpulver
1 TL Natron
 1 TL gemahlener Zimt
3 reife Bananen
Butter für die Form

evtl. ca. 1 kg weißer Rollfondat

Wenn ihr eine große Küchenmaschine habt, könnt ihr auch gleich die Zutaten für den Teig verdoppeln und auf einmal zusammenrühren. Für eine normale Rührschüssel und Handrührgerät ist die Menge allerdings zu viel. Darum den Teig einfach 2 mal machen.

Die Kuvertüre mit einem großen Messer in kleine Stücke hacken. Die Sahne in einem großen Topf auf dem Herd aufkochen. Den Topf vom Herd nehmen und die Schokoladenstücke einrieseln lassen. 2-3 Minuten stehen lassen und dann umrühren. Sobald die Schokolade ganz geschmolzen ist, die Ganache mit einem Pürierstab homogenisieren und in eine Schüssel umfüllen. Diese mit Frischhaltefolie abdecken und an einem kühlen Ort oder im Kühlschrank ruhen lassen. Dann allerdings 1 Stunde vor der Weiterverarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen.

Den Backofen auf 160 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Springform fetten. Zucker, Butter und Eier in einer großen Schüssel cremig rühren. Mehl, Kakao, Backpulver, Natron und Zimt dazusieben und gut mit der Buttermasse vermischen. Die Bananen pürrieren und unter den Teig heben. Teig in die Form füllen und ca. 50-60 Minuten backen - Stäbchenprobe machen!. Nach 20 Min. aus der Form lösen und dann auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen. Teig 2 mal zubereiten/backen!

Die Ganache (Raumtemperatur) kurz vor dem Bestreichen mit den Schneebesen des Handrührgerätes aufschlagen. Aber nicht zu lange, sonst kann es passieren, dass sie gerinnt. Die beiden Kuchen waagerecht halbieren und nur die Oberflächen der Kuchenlagen dünn mit der Ganache bestreichen. Die Böden dann aufeinanderlegen. Den ganzen Kuchen mit der übrigen Ganache einstreichen und kühlen.

Ihr könnt die Torte natürlich so verwenden. Ich habe sie noch mit weißem Rollfondant "eingekleidet" und mit Blumen aus fondant verziert. Dazu gibt es unzählige Anleitungen und Videos im Internet.

Ich habe zudem den Schokoboden mit nur 3 Böden gemacht statt 4, da ich sie nicht so hoch haben wollte. Dafür ist 3/4 der Ganache völlig ausreichend. Und den übrig gebliebenen Boden haben wir einfach so verputzt :-)


 Hier noch ein kleiner Schnappschuss von mir, nachdem alles "im Kasten" war ;-)
So und nun wünsche ich Euch allen ein schönes, sonniges, verlängertes Wochenende und uns einen tollen Urlaub *hihi* Lange haben wir drauf gewartet.
Davon wird es dann natürlich dann auch ausreichend Bilder geben.

Liebste Grüße
Nicole


designed with love by beautiful dawn designs