Freitag, 29. August 2014

Zu viele reife Birnen? Birnenkuchen (mit Guss)!

Tja, da hängen die dicken Birnen am Baum und zum Essen sind es zu viele. Auf der Suche nach einem Rezept für Birnenkuchen bin ich in meinem Rezeptordner auf diesen Kuchen gestoßen. Das wäre übrigens auch mal so eine Sache, dich ich in Angriff nehmen müsste. Den Rezeptordner. Ja. Naja, Ordner kann man nicht sagen, denn dort herrscht pure Unordnung. Jedes Mal wenn ich ein Rezept suche, fange ich vorne zum Blättern an um am Ende zu merken, dass es ja in dem Stapel zwischen den Zeitschriften liegt...

Aber zurück zum Kuchen. Die Worte meines Liebsten "boah....sehr geil!" Äh ja. Lag sicher auch an dem Umstand, dass er gerade vom Angeln kam und schon einige Stunden nichts festes mehr zwischen den Zähnen hatte ;-) Aber er hat uns allen sehr gut geschmeckt. Hier also der Birnenkuchen mit Guss (den Riss beachte man jetzt mal nicht, das war wieder meiner Ungeschicktheit zu verdanken):



 Für eine 26 cm Springform

200 g Mehl
1 Päckchen Vanillezucker
4 Eier
80 g Butter
1/2 TL Backpulver
200 g Zucker
3 feste Birnen
Saft von 1 Zitrone
1 Päckchen Puddingpulver mit Sahnegeschmack
200 g saure Sahne

Mehl, 60 g Zucker, Vanillezucker und Backpulver kurz vermischen. Dann 1 Ei und die Butter in Stücke zugeben und mit den Knethaken verrühren. Am Schluss die Masse zu einem glatten Teig verkneten und ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. In der Zwischenzeit die Birnen schälen, entkernen und in Spalten schneiden. Einen halben Liter Wasser mit dem Zitronensaft und 50 g Zucker aufkochen, die Birnen zugeben und ca. 5 Minuten vorgaren. In einem Sieb abtropfen lassen, den Saft dabei auffangen.

Aus 2/3 des Teiges den Boden für die Springform ausrollen (geht gut zwischen zwei lagen Backpapier) und in die Form legen. Aus dem Rest einen ca. 3 cm hohen Rand formen. Die Birnenspalten auf dem Teig verteilen, das Puddingpulver mit 5 EL kaltem Wasser glatt rühren und 3/8 Liter der Flüssigkeit von den Birnen aufkochen. Das Puddingpulver einrühren, kurz aufkochen lassen und über die Birnen gießen. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei Umluft und 175°C ca. 20 Minuten backen. 

Die restlichen 3 Eier trennen, das Eiweiß zu Eischnee schlagen, dabei 90 g Zucker einrieseln lassen. Dann das Eigelb und die saure Sahne unterheben. Nach den 20 Minuten Backzeit den Guss über den Kuchen gießen und weitere 25 Minuten backen, bis er schön goldbraun ist.

Wer möchte, kann ihn dann noch etwas mit Puderzucker, weißer und dunkler Raspelschokolade betreuen.



 So ihr Lieben, ich geh dann mal Abendessen kochen ;-)
Habt ein schönes Wochenede (mit hoffentlich ein paar Sonnenstrahlen)!
Lg Nicole

3 Kommentare:

  1. Hach, bei dir gibts immer so schöne Rezepte. Sieht wirklich lecker aus!

    AntwortenLöschen
  2. Dein Birnenkuchen sieht sehr appetitlich aus. Ich habe über Mimiwood zu dir gefunden und gehe gleich mal weiter stöbern. Liebe Grüße, Mari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der ist auch richtig schön weich und fluffig :-) Freut mich, das es dir hier gefällt! Lg Nicole

      Löschen

Ich freue mich natürlich über liebe Worte aber auch Kritik von Euch!

designed with love by beautiful dawn designs