Sonntag, 15. Dezember 2013

Post aus meiner Küche - Teil II

Na meine Lieben, hattet ihr ein schönes 3. Adventswochenende? Unseres war ziemlich ruhig. Am Freitag die letzten Geschenke besorgt, am Samstag ein paar Weihnachtskarten gebastelt (die ich Euch auch noch zeige) und heute einen schönen Spaziergang um den See gemacht.

Heute gibt es noch den zweiten Teil von meinen Leckereien, die ich zur Weihnachtsrunde von "Post aus meiner Küche" verschickt habe.

Zum Einen Spekulatius-Schoki und zum Anderen Rocher-Pralinen.


Für die Spekulatius-Schokolade habe ich 100 g Vollmilch- und 100 g Zartbitterschokolade
schmelzen lassen und in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform (ca. 30 cm lang) gegossen. Dann nach Belieben zerbröckelte Spekulatius-Stücke darauf verteilen und abkühlen lassen. Zum Schluss habe ich die Schokolade in 3 gleiche Stücke geteilt und mit etwas geschmolzener weißer Schokolade verziert. Wer mag, kann auch etwas Zimt in die Schokolade geben.


Und das sind meine Rocher-Pralinen (der 2. Versuch):

Ich finde, die sind wirklich richtig schön geworden. Vor allem nachdem die erste Ladung bei weitem nicht so toll aussah. Und sie kommen geschmacklich doch ziemlich gut an das Original ran.

Für ca. 20-25 Stück braucht ihr:

100 g Nougat
100 g Nuss-Nougat-Creme
 100 g gemahlene Mandeln
20-25 ganze Haselnüsse
75 g gehackte Mandeln oder Haselnüsse
100 g Zartbitter-Kuvertüre

Das Nougat in der Mikrowelle oder im Wasserbad weich werden lassen und mit dem Mixer (Knethaken) mit der Nuss-Nougat-Creme und den gemahlenen Mandeln verrühren. Die Masse ca. 15 Minuten kalt stellen. Danach aus der Masse kleine Kugeln formen. Die gehackten Mandeln oder Haselnüsse in einen tiefen Teller füllen und die Kugeln darin wälzen. Wenn sie zu weich sind nochmal etwas kalt stellen. Nach dem Wälzen ebenfalls gut durchkühlen lassen. Währenddessen die Zartbitter-Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen und die Kugeln mithilfe einer (Pralinen-) Gabel in die Schokolade tauchen. Ich habe sie dann auf einem Pralinengitter gerollt, auf Backpapier gesetzt und abkühlen lassen. Für das i-Tüpfelchen habe ich die Rocher-Pralinen mit etwas Blattgold verziert (gibt es bei uns als Streuer zu kaufen).


Leider habe ich kein Feedback bekommen, ob es der Empängerin geschmeckt hat, bzw. ob alles heil angekommen ist (laut Sendungsauskunft ist das Paket zumindest dort gelandet).


Und das habe ich von meiner Tauschpartnerin geschickt bekommen:


Im Päckchen befanden sich gebrannte Mandeln, Vanillekipferl, weiße Schoko-Karamellen und Stollen-Muffins. Uns hat das alles auch gut geschmeckt.

Nun mache ich es mir wieder gemütlich und verabschiede mich für heute.
Lg Nicole

*juhu nur noch eine gute Woche arbeiten, dann Urlaub*

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich natürlich über liebe Worte aber auch Kritik von Euch!

designed with love by beautiful dawn designs