Montag, 19. August 2013

Kirsch-Stracciatella-Kuchen - ohne Backen

Bevor ich die Schoko-Cookies gebacken habe, habe ich noch einen Kuchen ohne backen (aber mit viiiel Kühlzeit) gemacht, da der Ofen eigentlich kalt bleiben sollte (die Kekse kamen danach spontan). Er hat gut geschmeckt, ist aber durch Mascarpone in der Creme und Schokolade oben drauf seeehr mächtig. Also nichts für Kalorienzähler - das Zeug könnte man sich auch gleich an die Hüfte klatschen. Mehr sag ich dazu nun auch garnicht :-)




Hier das Rezept für eine große Kastenform:

75 g Butter (habe aber 100 g genommen)
150 g Löffelbiskuits
50 g gemahlene Mandeln
8 Blatt Gelatine
100 g + 150 g Zartbitterschokolade
1 Glas Sauerkirschen
500 g Mascarpone
100 g Zucker
200 g Vollmilchjoghurt, natur (mind. 3,5 % Fett)
150 g + 150 g Schlagsahne
25 g Kokosfett (z. B. Palmin)
evtl. Kirschen zum Verzieren
Frischhaltefolie
großer Gefrierbeutel


Für den Boden eine Kastenform (ca. 30 cm lang) mit Wasser ausspülen und mit Frischhaltefolie auslegen. Butter schmelzen. Löffelbiskuits in einen Gefrierbeutel geben und verschließen. Mit einer Kuchenrolle darüberrollen (mit einer Tasse draufhausen geht genauso), bis die Biskuits fein zerbröselt sind. Mit flüssiger Butter und Mandeln mischen und auf dem Boden der Kastenform verteilen. Zu einem Boden andrücken und ca. 30 Minuten kalt stellen.

Für die Füllung Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 100 g Schokolade fein hacken. Kirschen aus dem Glas abtropfen lassen und halbieren. Mascarpone, Zucker und Joghurt glatt rühren. Gelatine ausdrücken und bei schwacher Hitze auflösen. Etwas Mascarponecreme mit der Gelatine verrühren. Gelatinemischung in die übrige Creme rühren. 150 g Sahne steif schlagen, mit gehackter Schokolade und Kirschen unter die Mascarponecreme heben. Creme auf den Boden in die Form geben, glatt streichen und zugedeckt ca. 4 Stunden kalt stellen.

Für die Glasur 150 g Schokolade grob hacken. 150 g Sahne und Kokosfett aufkochen, vom Herd nehmen und 1-2 Minuten abkühlen lassen. Schokolade zufügen und darin unter rühren schmelzen. Glasur 20-25 Minuten abkühlen lassen, dann auf die Creme geben, glatt streichen und ca. 30 Minuten kalt stellen. Evtl mit frischen Kirschen verzieren und nochmals mind. 2 Stunden kalt stellen.

Rezept aus der "Lecker Bakery"

Ich wünsche Euch einen schönen Abend!
Ganz liebe Grüße
Nicole

P. S. Das Messer habe ich beim letzten Flohmarktbesuch gefunden ;-)



3 Kommentare:

  1. Hallo liebe Nicole,

    sehr sehr leckeres Rezept. Beim nächsten Geburtstag werde ich dieses Rezept sogleich ausprobieren.

    In Hamburg war ich auch schon. Eine wunderschöne Stadt wie ich finde. Die schönste in der ich je gewesen bin (innerhalb von Deutschland). Hierüber habe ich auch einen Post geschrieben.

    Komm' doch vorbei und schau ihn dir mal an.

    Ganz liebe Grüße

    Pia von
    http://tantrum-not-found.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nicole,
    der "eisige" Kuchen sieht sehr lecker aus.
    Kann mir gut vorstellen, das dieser in den warmen Sommertagen sehr mundet.

    Liebe Grüße,
    edina.

    P.S. Danke fürs Vorbeischauen!

    AntwortenLöschen
  3. Manchmal darf man sich die puren Kallorien auch einfach so an die Hüfte klatschen- Vorallem, wenn dabei sowas leckere rauskommt :)
    Alles Liebe, Cathi von Carpe Kitchen!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich natürlich über liebe Worte aber auch Kritik von Euch!

designed with love by beautiful dawn designs