Montag, 22. Juli 2013

Fixe Muffins mit Erdnussbutter und Chocolate-Chips

Am Freitag habe ich noch ein bisschen meinen Geburtstag nachgefeiert. Im Küchenregal stand schon einige Tage ein angebrochenes Glas Erdnussbutter. Habe diese mal für ein Hauptgericht verwendet und so pur schmeckt sie mir nicht. Also was damit machen? Nachdem sich Muffins für "auf die Hand" immer gut machen, habe ich einfach ein Grundrezept genommen und Erdnussbutter reingerührt.


Das Rezept ist eigentlich für 12 Stück, bei mir sind es zwar 19 geworden, aber ich habe auch etwas zu wenig Teig in die Förmchen gefüllt.

260 g Mehl
2 TL Backpulver
1/2 TL Natron (oder Backpulver)
1 Fläschchen Vanillearoma
1 Ei
140 g brauner Zucker
125 g weiche Butter
280 g Buttermilch
3 gute EL Erdnussbutter
Schokoladentröpfchen nach Bedarf
(gibts im gut sortieren Supermarkt)


Das Mehl mit Backpulver und Natron vermischen. Das Ei in einer Schüssel leicht verquirlen, dann Zucker, Butter, Buttermilch, Vanillearoma und Erdnussbutter zugeben und gut verrühren. Dann nach und nach die Mehlmischung unterrühren und die Schokotröpfchen zugeben. Nochmals durchrühren und in die Muffinförmchen bzw. das Muffinblech mit den Förmchen füllen. Ein paar Schokotröpfchen drüber streuen und bei 160°C Umluft ca. 20-25 Minuten goldgelb backen. Wer möchte, kann auch noch gehackte Erdnüsse oder Früchte wie z. B. Himbeeren oder Heidelbeeren unter den Teig rühren.


Habt noch eine schöne Woche und zerfließt mir nicht ;)
Sonnige Grüße
Nicole

Dienstag, 16. Juli 2013

München & Rezept vom Geburtstagskuchen

Sooo meine Lieben, wie ihr vielleicht mitbekommen habt, hatte ich ja am Mittwoch letzte Woche Geburtstag und habe da von meinem Freund ein schönes Geschenk bekommen. Es war ganz toll verpackt.



In der Kiste (eine alte Weinkiste, wird sicher weiterverwendet hihi) versteckt war noch ein Umschlag. Darin waren 7 Bilder anhand deren ich erraten musste, um was es geht. Spätestens am Hofbräuhaus habe ich erkannt, dass es nach München geht (hatte mal beiläufig erwähnt, dass ich zwar schon dort war, aber nicht wirklich was gesehen habe). Wir haben das Wochenende somit von Freitag bis Sonntag in München verbracht. Hier ein paar Eindrücke aus unserer Landeshauptstadt:

Am Freitagabend waren wir im "Orlando" (die günstigere Alternative zum "echten" Schuhbeck-Restaurant) etwas essen....


... sind danach noch etwas in der Dämmerung durch die Stadt gelaufen...


 ... und waren anschließend in einer Bar etwas trinken.

Samstag früh waren wir auf dem Viktualienmarkt...


... ich bin aus dem Stauen garnicht mehr raus gekommen. Sooo viele Sachen, alles aber wirklich ALLES was das Herz begehrt. Alle möglichen Obst- und Gemüsesorten, Gewürze, Käse (natürlich haben wir frischen O'batzn mitgenommen) und und und...


Danach ging es in den Englischen Garten...


... dort haben wir dann am Chinesischen Turm im Biergarten zünftig Brotzeit gemacht,
mit Wurstsalat und Radler ;-)


Gestärkt ging es dann zum Hotel zurück um sich etwas auszuruhen. Am Abend waren wir noch auf dem
Tollwood Festival am Olympiazentrum. Dort sind ganz viele Stände mit Schmuck, Kleidung, Tücher usw und natürlich viel Essen und Trinken. An einer Cocktailbar haben wir uns dann niedergelassen und den Abend ausklingen lassen. Allerdings hätte ich mir es mit etwas mehr Musik bzw. Bands vorgestellt.



Hier nun noch das Siegestor...

und die Isar. Hier her hatten wir es zu Fuß vom Hotel nur 5-10 Minuten.

Am Sonntag sind wir dann nach einem ausgiebigen Frühstück gemütlich nach Hause gefahren 
und haben noch einen Abstecher nach Roth (Mittelfranken) gemacht, wo jedes Jahr der große
Challenge Triathlon statt findet. Ein paar Bilder dazu findet ihr hier.

Alles in einem war es ein sehr schönes und auch anstrengendes Wochenende. Man sollte sowas vielleicht doch öfter mal machen und es sich gönnen, da es den Alltag auch etwas vergessen lässt.


Hier nun noch das versprochene Rezept zur
Erdbeer-Yogurette-Torte von hier.

Für eine Springform (26 cm)

3 Eier
100 g Zucker
65 g Mehl
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
2 Packungen Yogurette
6 Blatt Gelatine
500 g Erdbeeren + zum dekorieren
750 g Schmand
200 g Schlagsahne + zum dekorieren
1 Päckchen Vanillezucker
25 g Zucker

Die Springform fetten oder am Boden mit Backpapier auslegen. Eier und 100 g Zucker richtig schaumig schlagen. Mehl und Puddingpulver sieben und unterheben. In die Form geben und im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze 200°C, Umluft 175°C) ca. 12 Minuten backen. Abkühlen lassen, aus der Form nehmen, auf eine Kuchenplatte legen und den Springformrand oder einen Tortenring um den Boden legen.

Die Yogurette Riegel (habe 3 Stk. für die Deko aufgehoben) in Scheiben schneiden. Erdbeeren waschen, putzen und klein schneiden. Gelatine in kaltem Wasser einweichen lassen. Schmand und 25 g Zucker aufschlagen. Gelatine ausdrücken und in einem kleinen Topf bei niedriger Hitze auflösen. Dann Löffel für Löffel 5 EL von der Schmandmasse unter ständigem Rühren dazugeben. Danach die Gelatine in die Schmandmasse einrühren. Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen. Dann die Sahne, die Erdbeeren und die Yogurettenstücke und die Schmandmasse heben und auf den Tortenboden streichen. Ca. 3 Stunden kalt stellen und z. B. mit Erdbeeren, Yogurettestücken und Sahne dekorieren.

Liebe Grüße,
Nicole

Sonntag, 14. Juli 2013

Color me happy - fruity orange

Diesen Monat mache ich das erste Mal bei der Fotochallenge von Bine und Andrea mit. Color me happy nennt sich diese Aktion - einige von Euch kennen sie bestimmt. Dabei geht es darum, jeden Monat zu einer Farbe einfach ein Bild zu knippsen und hochzuladen.

Für den Monat Juli war das "fruity orange". Daher habe ich ganz spontan meine Lilie, die ich zum Geburtstag bekommen habe fotografiert und hochgeladen. Weil sie so schön orange ist :-)   (auch wenn es schon einige Blumenbilder gibt).


Diese Woche wird es noch einige Bilder vom Wochende geben, wir waren wieder viel unterwegs. Aber nun mache ich es mir erstmal gemütlich, ich bin platt ;-)

Habt noch einen schönen Sonntagabend!
Eure Nicole

Mittwoch, 10. Juli 2013

Ich back mir einen Geburtstagskuchen...

... mir und meinen Kolleginnen. Ich melde mich heute nur ganz kurz (und das auch noch vom Handy) denn ich gehe gleich noch was essen. Zu meinem Ehrentag habe ich gestern Abend noch eine Erdbeer-Yoghurette-Torte gebacken. Das Rezept dazu kommt die Tage noch. Sie hat allen auf jeden Fall gut geschmeckt. So nun habt noch einen schönen Abend, ich auch und bis bald :-)
Lg Nicole

Das Rezept dazu habe ich mittlerweile hier nachgetragen.
 

Donnerstag, 4. Juli 2013

Schnelles Rhabarber-Kompott

Ich hatte vom Marmelade machen am Wochenende noch ein paar Stangen Rhabarber übrig. Also habe ich daraus schnell ein Kompott gekocht. Das ist zwar mit Sicherheit für Euch nichts Neues, aber ich zeige es Euch trotzdem, da wir es gerne (mit Vanillesoße) essen und die Saison im Jahr ja ziemlich kurz ist :-)

Geneu Mengenangaben habe ich leider nicht. Es waren so 5-6 Stangen Rhabarber. Darüber habe ich Zucker (geschätzt ca. 100 g) und ein Päckchen Vanillezucker gestreut und wer mag etwas Zitronensaft und etwas ziehen lassen. Dann aufkochen und ca. 10 - 15 Min. kochen lassen, bis der Rhabarber weich ist und zerfällt. Die Menge hat für 5 solche kleinen Weck-Gläschen gereicht. Dazu gab es Vanillesoße (allerdings nicht selbst gemacht ;-)


Und nun bin ich auch schon wieder weg. Lasst es auch gut gehen und schonmal ein ganz tolles sonniges Wochenende! *Juhuuu in ein paar Wochen hab ich Urlaub...Hamburg wir kommen*
Eure Nicole

 <a href="http://www.bloglovin.com/blog/7608251/?claim=3rree7r9vq6">Follow my blog with Bloglovin</a>

Dienstag, 2. Juli 2013

Neues Layout & ein paar Eindrücke der letzten Tage

Also irgendwie komme ich zur Zeit doch nicht so zum Backen und Rezepte ausprobieren, wie ich mir das dachte. Aber das liegt sicher auch daran, dass nun der Sommer kommt und man die Zeit lieber draußen in der Sonne (sofern sie da ist) und mit Eis essen verbringt, statt in der Küche zu stehen. Daher gibt es heute auch kein Rezept, sondern nur ein paar oder auch ein paar mehr Bilder der letzten Tage/Wochen u. a. aus der Natur.

Achja, wie Euch sicher schon aufgefallen ist, habe ich ein bisschen an meinem Layout gebastelt (oder "basteln lassen"). Ich wollte ja schon länger etwas verändern, wusste nur nicht genau wie. Aber im Moment gefällt mir das hier ganz gut, mal sehen wie lange ;-)

Hier nun die kleine Bilderflut


Sonntagsausflug in eine nahe gelegene Stadt mit schöner Altstadt
(zufällig war dann auch noch Trödelmarkt, aber ich habe mich zusammen-
gerissen.... zu Hause habe ich es bereuht, doch nichts gekauft zu haben)






Sonntagsausflug auf einen kleinen Berg, von dem man bei guter Sicht bis zu den Alpen sehen kann.
Das war hier allerdings nicht der Fall bei diesen Wolken.



Und dieses Wochenende war ich am Freitag im Erdbeerfeld


und habe Erdbeer-Rhabarber-Marmelade gekocht *hhmmmhh*


 Am Samstag waren wir etwas bummeln bzw. "musste" sich meine bessere Hälfte eine Kamera kaufen ;)
Und wenn schon, denn schon. Das hier ist nun das gute Stück
Canon EOS 700 D

Er hat seit kurzer Zeit das Fotografieren als sein neues Hobby entdeckt und dafür eine Internetseite erstellt. Schaut doch mal hier vorbei und hinterlasst vielleicht auch ein paar Worte ;-)

Ich knipse ja meine Fotos nur mit einer recht einfachen Digitalkamera. Dennoch bekam ich die Ehre, das Teil mal zu testen.


Also ich finde, sie steht mir gut, oder?
In Zukunft werde ich also auch das ein oder andere Bild mit dieser Kamera machen.


Sooo ihr Lieben, das wars nun erstmal für heute. Ich wünsche Euch noch eine schöne Woche, die Hälfte is ja nun schon fast wieder rum ;-)

Liebe Grüße
Nicole

designed with love by beautiful dawn designs